CDU-Fraktion nutzt Sommerpause für informativen Rundgang bei der Feuerwehr

16.07.2012
Mitglieder der CDU-Fraktion zu Besuch bei der Gütersloher Feuerwehr
Mitglieder der CDU-Fraktion zu Besuch bei der Gütersloher Feuerwehr

„Wir wollen die Sommerferien nicht ungenutzt lassen, sondern das nachholen, wozu wir in den letzten ereignisreichen politischen Wochen nicht gekommen sind“, erläutert Fraktionschef Heiner Kollmeyer. Dazu gehört, dass sich die Fraktion von Fachbereichsleiter Hans-Joachim Koch noch einmal vor Ort über die Mängel am Sitz der Feuerwehr an der Friedrich-Ebert-Straße informieren lässt. Eine Grundsatzentscheidung für einen Neubau zur Unterbringung der Berufsfeuerwehr und eine Sanierung der bestehenden Räumlichkeiten für den Gütersloher Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr ist im Umweltausschuss bereits gefallen. Viele Detailfragen dagegen werden in den nächsten Monaten noch zu klären sein. Darauf wollen die Kommunalpolitiker vorbereitet sein.

Ausführlich erläuterte Koch die bestehenden Defizite – von mangelnden Stellplätzen für die Fahrzeuge über gestiegene Anforderungen im Bereich der Desinfektion, die ebenfalls einen erhöhten Platzbedarf mit sich bringen, bis hin zu veralteten Elektroinstallationen. Auch die abgestützte Kellerdecke, deren Tragfähigkeit regelmäßig von einem Statiker überprüft wird, begutachteten die Fraktionsmitglieder. Sie nutzten den Besuch aber auch für andere Fragen – zum Beispiel nach der Organisation der Verpflegung in den 24-Stunden-Schichten. Zur Überraschung der Politiker wird das Mittagsessen nicht etwa geliefert: Begabte Mitglieder der Dienstgruppen übernehmen die Zubereitung. Auch die Konsequenzen nach dem Wegfall des Zivildienstes in seiner bisherigen Form wurden hinterfragt. Koch konnte von guten Erfahrungen mit dem neuen Bundesfreiwilligendienst berichten.