MEDIENINFO

24.10.2013

 CDU will Gütersloher Kirmes in die Zukunft führen

Projekt zur Umgestaltung der Kirmes in ein Stadtfest angeregt
Antrag: hier klicken

Innovativ, niveauvoll und beliebt bei den Bürgern – so soll sie aussehen, die Gütersloher Kirmes der Zukunft. Mit einem Antrag an den Hauptausschuss will der CDU-Stadtverband dieses Zukunftsprojekt anstoßen. Ziel ist es, die Kirmes ab 2016 zu einem Stadtfest zu erweitern, dass für die breite Mehrheit der Bürger ein attraktives Angebot bietet. Besondere Kreativität soll dabei auf der Wahl des Standortes oder der Standorte liegen – durchaus könne sich ein solches Fest ja auch über mehrere Plätze der Innenstadt erstrecken, erläutert Vorsitzender Raphael Tigges.

Hintergrund des Antrages sei natürlich auch das Vorhaben, auf dem Marktplatz eine neue Feuer- und Rettungswache zu errichten. Tigges: „Im Rahmen der Diskussion über die zukünftige Nutzung des Marktplatzes ist auch der Wunsch nach einer Neugestaltung der Kirmes laut geworden. Dem wollen wir mit unserem Antrag Rechnung tragen.“

Die CDU ist überzeugt, dass Stadtfeste ein wichtiger Standortfaktor sind und einen Beitrag zur Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt leisten. Gerade deswegen sollen sich neben den betroffenen Akteuren wie den Schaustellern, der Werbegemeinschaft, dem Einzelhandelsverband und anderen, auch die Bürger mit ihren Ideen zur Gestaltung sowie mit konkreten Beiträgen einbringen können.

Die CDU regt an, die Verleihung des diesjährigen Preises der Stiftung Lebendige Stadt im Auge zu behalten, da der Stiftungspreis in diesem Jahr unter dem Motto „Das schönste Stadtfest“ vergeben wird.