Henning Schulz holt 45,19 Prozent der Wählerstimmen

Großer Vorsprung im ersten Wahlgang

Henning Schulz
Henning Schulz

Ein tolles Wahlergebnis hat CDU-Bürgermeisterkandidat Henning Schulz in Gütersloh eingefahren. Der derzeitige Stadtbaurat kam bei der Bürgermeisterwahl am vergangenen Sonntag auf 45,19 Prozent der Wählerstimmen. Damit vereinigte  er mehr als doppelt so viele Stimmen auf sich, wie Matthias Trepper von der SPD. Trepper wäre dabei um ein Haar noch von BfGT-Kandidat Norbert Morkes abgehängt worden und konnte sich lediglich mit einer hauchdünnen Überlegenheit von 173 Stimmen für die Stichwahl qualifizieren.

"Wir haben einen wunderbaren und sehr erfolgreichen Wahlabend hinter uns", sagte Heiner Kollmeyer, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. "Mit dem tollen Ergebnis von Henning Schulz im ersten Wahlgang sind wir jetzt sehr zuversichtlich für die Stichwahl am 27. September.“

„Das einzige, was uns an diesem Wahltag nicht gefallen hat, war die geringe Wahlbeteiligung von nur 39,31 Prozent“, ergänzte der Gütersloher CDU-Vorsitzende Raphael Tigges. „Wir fordern daher jeden wahlberechtigten Bürger auf, am 27. September zur Stichwahl zu gehen und mit darüber zu entscheiden, wer in Zukunft in Gütersloh Bürgermeister ist. Wir als CDU werden in den nächsten zwei Wochen jedenfalls alles dransetzen, unsere Wähler zu aktivieren, dass sie am übernächsten Sonntag noch einmal ihre Stimme abgeben."
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben